Green Chemistry Belt

Der Green Chemistry Belt ist eine Initiative aus dem Technologie- und Gründerzentrum im Hafen Straubing. – www.biocampus-straubing.de

Das Projekt „Green Chemistry Belt“ verfolgt das Ziel, entlang der Donau stufenweise Bioraffinerien aufzubauen. Biogene Rohstoffe werden dezentral geerntet, regional charakterisiert und zentral veredelt. Mit einem Antrag auf Bezuschussung aus dem Programm Central Europe, INTERREG IV B wollen zahlreiche Partner, unter Leitung der BioCampus Straubing GmbH, einen Aktionsplan zu diesem Thema erarbeiten.

Im Vordergrund steht hierbei die Analyse von Biomassepotentialen, Infrastrukturgegebenheiten und die Konzeption einer Wertschöpfungskette biogener Rohstoffe entlang der Donau.

Das Projekt wäre ein wichtiger Beitrag zu den EU Aktivitäten eine neue europäische Makrorgion Donauraum zu schaffen.

Das Technologiezentrum Sofia ist Mitglied im Cluster „Nachwachsende Rohstoffe“

im Biocampus Straubing.

Entlang der bulgarischen Donau werden in den Städten LOM und TUTRKAN je eine Beratungsstelle für „biogene Rohstoffe“ betrieben.

Map

Back to Top